slider_img

Tape

Das Tape hat die Aufgabe die Muskeln zu unterstützen und die Gelenke zu entlasten. Dies soll möglichst ohne Bewegungseinschränkung geschehen, so dass Muskulatur, Sehnen und Bänder entlastet werden und die Gelenke beweglich bleiben. Es sorgt für eine Verbesserung der Mikrozirkulation im Körper. Somit kann es zu einer Verbesserung und Aktivierung des lymphalen Abflusses kommen, es entlastet bzw. unterstützt Gelenke, es normalisiert den Muskeltonus und beeinflusst positiv die inneren Organe.

Das Tape verbindet sich durch die Körperwärme mit der Haut, so dass bei jeder Art der Bewegung eine Massage erfolgt und es dadurch zu einer Schmerzreduktion/ Schmerzfreiheit kommen kann. Durch die Elastizität dieses Tapes wird es nicht als störend empfunden und schränkt den Alltag nicht ein. Die Hauptwirkung des Tapes wird in den ersten fünf Tagen erzielt. Zu den Anwendungen gehören unter anderem:

- Sportphysiotherapie
- Schmerzproblematiken
- Prophylaktisch
- Posttraumatischen Anwendungen
- Haltungsschwächen
- Muskelverspannungen und Migräne
- Wirbelsäulen- und Bandscheibenproblematiken

Das Tape gehört nicht zu den verordnungsfähigen Therapien und muss daher selbst gezahlt werden. Das Tape kann als alleinige oder als zusätzliche unterstützende Maßnahme von einem Fachmann angebracht werden.